Als Fotograf
auch auf:

Fotograf Jan Boden Foto-Blog 2013

Hier geht es zum Blog 2014.


Hochzeitsreportage Julia und Steven


Der Start der Hochzeitsreportage war in Tübingen. Anschließend fuhr das Brautpaar mit Ihrem alten VW-Bus nach Poltringen. Vorneweg in einem Cabrio habe ich mich mit meiner Kamera positioniert, um die Fahrt fotografisch festzuhalten.
Hier war die Welt noch in Ordnung: Der fahrende VW-Bulli und ein winkendes Brautpaar. Falls sich jemand wundert, wie die Braut winkender Weise und mit Brautsstrauß in der rechten Hand habe fahren können: Das Fahrzeug stammt aus England und Steven war der Fahrer.
Leider legte der VW-Bus kurz vor Erreichen des Zieles eine Pause ein, sodass dieser abgeschleppt werden musste. Solche Dinge können eben auch bei einer perfekt geplanten Hochzeit passieren. Das Brautpaar und die Hochzeotsgäste nahmen diese Panne aber sehr gelassen hin.
Mit vereinten Kräften wurde die "Poltringer Mühle" dann aber doch erreicht und die Feierlichkeiten konnten beginnen!
Der Einzug des Brautpaares zur Trauung im Garten der "Poltringer Mühle".
Musikalische Untermalung des Einzugs des Brautpaares, welches sich im Hintergrund durch die Spalier stehende Menge ihren Weg bahnt.
Der Kuss des Brautpaares am Ende der Hochzeitszeremonie.
Braut und Bräutigam im Garten der Mühle in Poltringen im Gespräch mit Hochzeitsgästen.
Der Sektempfang.
Das Brautpaar Shooting.
Musikalische Untermalung des Hochzeitsfestes beim Nachmittags-Kaffee.

Lisa


Die Fotoaufnahme mit dem Baum entstand am Österberg Tübingen an einem recht späten Sommertag. Die Sonne scheint recht flach von rechts und gibt der Szenerie ein sehr warmes Antlitz.

Sehr interessant finde ich die im Verhältnis zum Baum sehr kleine Person, was die kürze und Endlichkeit des menschlichen Lebens sehr gut auszudrücken vermag.


Fotoshooting mit Sarah.

Hochzeitsreportage 13.07.2013

Der Wurf des Brautstraußes

Fotoshooting mit Irena



Alexandra



Paarshooting mit Lisa und Andi

Portrait- und Fashionshooting mit Martina.




Portrait- und Fashionshooting mit Lisa.


Ziel der Portraitaufnahmen war die Darstellung einer gewissen Coolness oder alternativ einer melancholischen Grundstimmung.
Ich bat in diesem Sinne das Model ein weißes Tanktop oder T-Shirt und eine schwarze Lederjacke mitzubringen. Das Lächeln passt nicht ganz in das anvisierte Thema der Portraitaufnahmen, aber dieses war zunächst einmal eine grundsätzliche Idee und kein Dogma, welches zu hundert Prozent verfolgt werden sollte.

Einen ähnlichen Aufbau  wie das Bild oben verfolgt das linke Foto - diesmal in der Farbversion, wobei die Farben nicht übermäßig gesättigt sind. In dieser Variante schweift der Blick des Models noch weiter in die Ferne, was den Gesamteindruck spürbar ändert. Auch die Mimik ist nicht mehr die gleiche, sodass nun eher ein unsicherer, vielleicht sogar etwas ängslicher Eindruck dem Betrachter dargeboten wird.